Sie befinden sich hier: boersenpoint.de > Vergleiche > Binäre Optionen >  Tipps für den Handel mit binären Optionen

Tipps für den Handel mit binären Optionen

Binäre Optionen üben gerade auf den unerfahrenen Trader eine besondere Faszination aus. Mit suggerierter Leichtigkeit kann man scheinbar an den Märkten erfolgreich handeln. Kein Wunder, denn es gibt nur wenige Begrifflichkeiten, welche man beherrschen muss und die anwendbaren Strategien sind ebenfalls überschaubar. Trotzdem sollte man sich als Einsteiger an ein paar Regeln halten. Im Folgenden möchte ich Ihnen wichtige Tipps mit auf den Weg geben.

  1. Sobald Sie Ihr Konto eröffnet haben, machen Sie sich mit der Handelsplattform vertraut. Investieren Sie nicht gleich Ihr ganzes Geld in den nächstbesten Basiswert. Geduld und Disziplin sind zwei unverzichtbare Eigenschaften beim Handel von hochriskanten Produkten. Sobald Sie ihre ersten Trades durchgeführt haben, empfehlen wir auch auszusteigen. Werden Sie nicht übermütig oder trauern entgangen Gewinnen nach. Setzen Sie sich zu Beginn des Tages am besten einen Zielertrag, welchen Sie erwirtschaften wollen. Seien Sie dabei realistisch.
  2. Managen Sie Ihre Positionen. Money-Management stellt einen elementaren Bestandteil des Tradings dar. Wir empfehlen Ihnen maximal fünf Prozent des Gesamtkapitals in eine Position zu investieren. Bei Anyoption muss man mindestens 25 Euro pro Call oder Put bezahlen. Wenn Sie also ein 100 Euro Konto besitzen, dann müssen Sie zu Beginn bereits 25 Prozent Ihres gesamten Kapitals investieren. Sobald Sie aber mehr Geld haben, sollten Sie unbedingt auf die Fünf-Prozent-Regel umsteigen. Wenn Sie dann irgendwann viel Geld erwirtschaftet haben, empfehlen wir Ihnen nur noch 1-3 Prozent Ihres Kapitals zu investieren. Passen Sie also die Positionsgröße Ihrer Bankroll an uns minimieren Sie so das Risiko. 
  3. Verstehen Sie den Handel mit binären Optionen nicht als Glücksspiel. Sobald Sie das tun, werden Sie verlieren. Die Frage ist nur wann! In Foren liest man bereits von abenteuerlichen Strategien. Liegt man beispielsweise mit einer Call-Option im EUR/USD falsch, dann kauft man wieder einen Call und verdoppelt dabei seinen Einsatz. Das Prinzip dürft jeden vom Roulett bekannt sein. Beim Roulett gibt es noch die Zahl „0“ und das bedeutet, dass die Bank gewinnt und sich deshalb langfristig die Wahrscheinlichkeit immer zugunsten der Bank verschiebt. Beim Handel mit binären Optionen handelt der Broker permanent gegen Sie und da er die Kurse stellt, hat er auch einen kleinen Vorteil. Kaufen Sie also eine Option nicht einfach so, weil der nächste Guru Ihnen das Blaue vom Himmel verspricht, sondern analysieren Sie die Charts.
  4. Nutzen Sie ein ordentliches Chartprogramm. Die Anbieter von binären Optionen tendieren dazu, dass sie den Nutzer keine ordentlichen Charts zur Verfügung stellen. Eröffnen Sie deshalb beispielsweise ein Konto bei einem Aktien-Broker und nutzen Sie die dort hinterlegten Realtime-Charts auf allen Zeitebenen.
  5. Wie ich bereits in Punkt drei erwähnt habe, arbeiten die Anbieter natürlich gegen einen. Das ist normal und nichts Verwerfliches. Daraus lassen sich aber wichtige Regeln ableiten. Der Abrechnungskurs eines Basiswertes bei Verfall der Option liegt in mehr als 75 Prozent der Fälle in der Gegenrichtung der zuletzt eingeschlagenen Kursbewegung. Steigt beispielsweise der EUR/USD-Kurs in den letzten Minuten, dann kann man von einem tieferen Abrechnungskurs ausgehen. Die Angaben sind natürlich ohne Gewähr, beruhen aber auf Erfahrungswerte erfolgreicher Trader.
  6.  Wann soll ich eine Call- oder Put-Option eröffnen, fragen sich die meisten. Wir verfolgen eine ganz einfache Strategie. Erst in den letzten Minuten vor Ablauf der Option würden wir in den Wert einsteigen. Das hat den Vorteil, dass sich bereits ein klarer Trend im Chartbild abzeichnet und wir die Lage besser einschätzen können. Gerade in volatilen Märkten ist diese Herangehensweise empfehlenswert.

Wenn Sie diese sechs Regeln tatsächlich beherzigen, sind Sie ein ganzes Stück weiter als andere „Trader“.  Sie dürfen dabei nie vergessen, dass Sie viel Geld mit binären Optionen verlieren können, nämlich je nach Broker Ihren kompletten Einsatz. Bei Anyoption bekommt man wenigstens 15 Prozent des Einsatzes erstattet. Bereiten Sie Ihre Trades also vor und nehmen Sie nichts auf die leichte Schulter. Sie können damit erfolgreich sein, ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Autor: Martin Brosy

L&S-DAX

DAX 12.458,00 -0,15%
Eröffnungskurs: 09:00 Uhr
Schlusskurs: 20:00 Uhr
Aktualisierungsintervall: Alle 15 Minuten.