Sie befinden sich hier: boersenpoint.de >  Börsenlexikon

Börsenlexikon

Begriff: Definition:
Abwertung Verminderung des (Außen-) Wertes einer Währung gegenüber einer anderen Währung durch Heraufsetzen...
Access Point Technischer Zugangsknoten, beispielsweise der Anschlussknoten zu den elektronischen Systemen XETRA...
Ad hoc Nach § 15 Wertpapierhandelsgesetz ist jedes börsennotierte Unternehmen verpflichtet bestimmte...
Agio Das Agio wird auch als „Aufgeld“ bezeichnet und ergibt zusammen mit dem Nennwert eines Wertpapiers...
Aktie Nach §§ 1 Abs. 2, 29 Aktiengesetz stellt eine Aktie ein Bruchteil des Grundkapitals dar. Es werden...
Aktiengesellschaft Unternehmen, dessen Grundkapital in Form von Aktien verbrieft ist. Die einzelnen Aktionäre...
American Depositary Receipt (ADR) Es gibt börsenrechtliche Bestimmungen, nach denen manche ausländische Aktien nur in Form von ADRs...
Amtlicher Handel Hier gelten für den Handel mit Wertpapieren die strengsten gesetzlichen Vorschriften. Die...
Anleihe Eine Anleihe stellt eine festverzinsliche Schuldverschreibung dar. Häufig wird Sie ausgegeben...
Annuität Jährlicher und planmäßiger Rückzahlungsbetrag einer Anleihe, bestehend aus...
Asset Allocation Verschiedene Anlageformen werden nach einem bestimmten Konzept angeordnet;
Beispiel: Ein...
Aufwertung Gegenteil von Abwertung, Heraufsetzung des Außenwertes einer Währung durch änderung...
Ausgabekurs Der Ausgabekurs wird auch als Emissionskurs bezeichnet und ist derjenige Kurs den der Käufer...
Average True Range Um bei verschiedenen Werten die Schwankungsbreite ermitteln zu können, nutzen Trader...
Baisse Starke Kursrückgänge an der Börse über einen längeren Zeitraum. Siehe...
Bären "Schwarzseher" an der Börse, die mit dem baldigen Crash rechnen.
Bärenmarkt Ein Bärenmarkt oder auch Baisse genannt ist durch sinkende Kurse gekennzeichnet. Oft...
Basis Point Der Basispunkt ist die allgemeine Bezeichnung für ein Hundertstel eines Prozents (0,01...
Basket Mit dem englischen Wort für „ Korb“ wird die Zusammenstellung von Werten bezeichnet, wobei die...
Benchmark Orientierungspunkt, Richtgröße.
Beispiel: Der Anlageerfolg (Wertentwicklung) eines...
Berichtigungsaktien Wenn eine Aktiengesellschaft offene Rücklagen in gezeichnetes Grundkapital umwandelt, werden...
Bestens Zusätzliche Beschreibung beim Auftrag, Wertpapiere oder Devisen zu verkaufen. Es bedeutet,...
Bezugsrecht Recht des Aktionärs, bei der Erhöhung des Grundkapitals einer AG entsprechend seinem...
Bezugsverhältnis Wenn eine Aktiengesellschaft eine Kapitalerhöhung durchführt drückt das...
Bilanz Für die Bilanz werden am Ende des Geschäftsjahres aktive und passive (Soll und Haben)...
Billigst Billigst stellt eine Handelsoption für eine Kauforder im Wertpapierhandel dar. Die Order ist an...
Blue Chips Amerikanischer Börsenbegriff für solide Standardwerte mit hoher Anlagequalität,...
Bogen Gehört zu jeder Aktie und zu jedem festverzinslichen Wertpapier. Bei Fälligkeit der...
Bond Eine internationale verwendete Bezeichnung für (fest) verzinsliche Wertpapiere, meist für die...
Bonus Der Bonus stellt eine zusätzliche Ausschüttung an die Aktionäre dar. Der Bonus, der...
Bookbuilding Platzierungsverfahren, bei dem Investoren unmittelbar in die Preisfindung eingebunden werden. Der...
Börse Bestimmte Handelplätze für Wertpapiere, der Ort, an dem Angebot und Nachfrage zugelassener...
Börsenindex Index, der die Kursänderungen der Aktien und anderer Wertpapiere sowie der Notierungen...
Börsenschluss Der Börsenschluss gibt das Ende der Börsenzeit an.
In Deutschland öffnen die Börsen um 9:00...
Break-even-Kurs Bei Optionsgeschäften derjenige Kurs des Basiswertes, ab welchem unter Berücksichtigung...
Briefkurs Kurs, zu dem Wertpapier oder Devisen verkauft werden sollen. Ein „B“ im Börsenteil der...
Broker Englischer Ausdruck für Börsenmakler. Der Broker schließt nicht auf eigene Rechnung...
Bullen Optimisten an der Börse, Gegenteil von Bären.
Bundesanleihekonsortium Bankenkonsortium, das die Emission von Anleihen für den Bund und seine Sondervermögen...
Call Kaufoption, Begriff aus dem Optionsgeschäft. Mit einem Call legt der Käufer vertraglich...
Cap Mit einem Cap kann man sich gegen steigende bzw. fallende Zinsen versichern. Versicherungsgeber ist...
Cashflow Kennzahl, die etwas über den Liquiditätsüberschluss (Umsatzüberschuss,...
CDAX C ist hier die Abkürzung von Composite und bedeutet eine Anzahl von Aktienindizes aus einer...
Charts Schaubild, das den Kursverlauf z.B. einer Aktie ersichtlich macht. Aus der graphischen Darstellung...
Clearing Forderungen und Verbindlichkeiten werden zentral verrechnet, mit dem Ergebnis, dass nur die sich...
Collar Kombination aus dem Kauf eines Cap und dem Verkauf eines Floor.
Commercial Papers (CP) Schuldtitel, oft in diskontierter Form mit Laufzeiten zwischen einem Tag und 270 Tagen, manchmal...
Cost-Average-Effekt Durchschnittskosteneffekt. Bei einer Anlage in Investmentfonds mit einem Sparplan unter Einzahlung...
Courtage Provision, die ein Börsenmakler für die Vermittlung von Börsengeschäften...
Crash Plötzlicher starker Kurseinbruch an der Börse mit anhaltender Abwärtsentwicklung.
DAX Der Deutsche Aktienindex (DAX) gibt als so genannter Performanceindex Auskunft nicht nur über...
Deflation Die Kennzeichen einer Deflation sind kräftiges Absinken der Gesamtnachfrage nach Gütern,...
Depot Mit Depot bezeichnet man den Ort, wo eine Bank für Kunden Wertpapiere aufbewahrt und...
Depression Verschärfte, andauernde Rezession. Kennzeichen: hohe Arbeitslosigkeit,...
Derivate Unter Derivaten versteht man Finanzgeschäfte, die aus anderen Geschäften „abgeleitet“...
Designated Sponsor Neuer Begriff für Betreuer, Banken oder Finanzdienstleister an der Börse, die...
Devisen Ausländische Zahlungsmittel in Form von Guthaben bei ausländischen Kreditinstituten,...
Disagio Abgeld bei Wertpapieren. Differenz zwischen Ausgabepreis bei Neuausgabe und Nennbetrag. Gegensatz...
Dividende Ausschüttung des Unternehmensgewinns an die Aktionäre. Die Dividende bildet zusammen mit...
Dow Jones Dieser erste und bekannteste Index wird seit 1897 börsentäglich vom amerikanischen...
Effekten Alle an der Börse handelbaren Wertpapiere.
Effektivverzinsung Tatsächliche Verzinsung eines Kapitals, siehe auch Rendite.
Electronic Banking Mit Electronic Banking sollen Bankgeschäfte für Privat- und Geschäftskunden bequemer...
Electronic Cash Elektronisches, bargeldloses Zahlungsverfahren im Handel auf Basis der EC- Karte oder...
Emission Emission nennt man die Ausgabe oder den öffentlichen Verkauf von Wertpapieren. Emittenten und...
Emissionskurs Ausgabekurs, zu dem der Emittent neu aufgelegte Wertpapiere zum Kauf anbietet.
Emittent Herausgeber von Wertpapieren.
Equity Englischer Begriff für Anteile an einer Gesellschaft, insbesondere für Aktien.
Eurex Terminbörse mit Sitz in Frankfurt, es gibt die Eurex Deutschland und die nach Schweizer Recht...
Euribor European Interbank Offered Rate (Euribor) heißt der neue repräsentative Zinssatz, der...
Euro Offizielle und einzige Währungseinheit der Euro- Zone.
Euro Bonds Anleihen, die meist auf gewichtigen Währungen wie US- Dollar, Euro, Yen und Pfund Sterling...
Euro Commercial Papers Commercial Papers, die an internationalen Geldmärkten (Euro- Geldmärkten) emittiert und...
Euro Notes Kurz laufende Geldmarktpapiere, die von Nichtbanken an den Euro-Markt gegeben werden, deren...
Europäische Zentralbank (EZB) Die Europäische Zentralbank trägt die Verantwortung für die Geldpolitik in der...
Exchange Electronic Trading (XETRA) Abkürzung für Exchange Electronic Trading, die deutsche Computerbörse, die seit...
Exercise Price Ausübungspreis; Basispreis, zu dem ein Optionsschein bezogen werden kann bzw. auf dessen Basis...
Factoring In den USA entwickelte Finanzierungsform, durch die sich Unternehmen Liquidität beschaffen...
Floater Floating Rate Notes (FRN) sind Schuldverschreibungen mit variablem Zins, der etwa alle sechs Monate...
Floor Der Zins- Floor ist das Gegenstück zum Cap (siehe dort). Gegen Zahlung einer Prämie wird...
Fonds Unter besonderer Verwaltung stehendes Finanzvermögen. So ist z. B. der Internationale...
Fortlaufende Notierung In der Börsensprache auch unter variabler Notierung bekannt. Ausgehend vom Einheitskurs des...
Frankfurter Börse Wichtigster deutscher Handelplatz für Wertpapiere (etwa achtzig Prozent Marktanteil in...
Free Float Der Anteil der Aktien einer Aktiengesellschaft, die nicht in festem Besitz sind – gemessen an der...
Freier Makler Unter dem Begriff Freimakler versteht man in der Börsensprache zum Handel an der Börse...
Freiverkehr Markt für Papiere, die den gesetzlichen Anforderungen für den amtlichen Handel oder...
Front End Rechnersystem, das auf der Seite des Börsenteilnehmers steht und die Schnittstelle zwischen...
Futures Standardisierte Terminkontrakte (hinsichtlich Menge, Qualität und Liefertermin), bei welchen...
Geldkurs Gegensatz zu Briefkurs, siehe dort.
General Accepted Accounting Principles (US-GAAP) Amerikanische, Normen für die Rechnungslegung von Unternehmen; wichtig auch für...
Genuss-Schein Wertpapier, das Vermögensrechte, z.B. Gewinnanteile, an einer Gesellschaft gewährt.
Geregelter Markt Die gesetzlichen Zulassungsvoraussetzungen sind hier weniger streng als beim amtlichen Handel. So...
Globalisation Entwicklung zum grenzüberschreitenden Geld- und Kapitalverkehr mit einer fortschreitenden...
Going Public Umwandlung einer Personengesellschaft in eine Aktiengesellschaft (AG). Gleichzeitig werden Aktien...
Gratisaktie Siehe Berichtigungsaktie.
Grundkapital Mit Grundkapital bezeichnet man das Kapital, das in der Satzung einer Aktiengesellschaft...
Harte Währung Währung, die frei konvertierbar (in andere Währungen frei tauschbar) ist und nicht zur...
Hauptversammlung Unter Hauptversammlung versteht man die Versammlung aller Aktionäre, die mindestens einmal...
Hausse Spürbare Kurssteigerungen an der Börse über einen längeren Zeitraum.
Hedge Fonds Mithilfe von Fremdkapital legen diese Fonds ein Vielfaches ihres Eigenkapitals z. B. in Devisen,...
Hedging Portefeuilles werden gegen Preisrisiken abgesichert, z. B. durch Futures, Swaps oder Optionen...
Heritage Stocks Meist Standardwerte mit hohen Wachstumsraten, die sich ausgezeichnet für langfristige Anlagen...
High Yield Bonds Unternehmensanleihen und Staatsanleihen von Ländern, die aufgrund ihrer besonderen...
Hochkonjunktur Boom- die gesamtwirtschaftliche Nachfrage übersteigt das Gesamtangebot an Gütern und...
Holdinggesellschaft Gesellschaft, die als Spitze eines Konzerns Anteile an anderen Gesellschaften besitzt und nun oder...
IASC Freiwilliger, privater Zusammenschluss von über hundert mit Rechnungslegungsfragen befassten...
Immobilienfonds Treuhandvermögen, bestehend aus Grundstücken und Gebäuden, über das...
Index Kennzahl, mit deren Hilfe Veränderungen wichtiger Daten (z.B. Kurse und Erträge)...
Inflation Die gesamtwirtschaftliche Nachfrage übersteigt das gesamte Angebot bei gegebenen Preisen....
Inhaberaktie Ohne weiteres übertrag- und handelbare Aktie ohne Namensangabe des Besitzers. Gegensatz:...
Initial Margin Sicherheitsleistung, die bei der Aufnahme eines Future- Geschäfts zu hinterlegen ist.
Initial Public Offering IPO, in der übersetzung „erstes öffentliches Angebot“ meint die Erstinanspruchnahme des...
Insider So werden im Börsengeschehen Personen genannt, die aufgrund ihrer Stellung einen...
Internet Banking Zur Abfrage von Konto- und Wertpapierdepotinformationen und zur Erteilung von Zahlungsverkehr- und...
Investment Banking Hauptsächlich auf Emissions- und Wertpapiergeschäfte spezialisierte Finanzinstitute.
Investmentfonds Gemeinsames Vermögen vieler Anleger, das von einer Kapitalanlagegesellschaft (KAG) verwaltet...
Investmentzertifikat Wie eine Aktie einen Anteil an einer Aktiengesellschaft verbrieft, dokumentieren...
Jahresabschluss Zum Jahresabschluss gehören Bilanz sowie Gewinn- und Verlustoffenlegung eines Unternehmens....
Kapitalerhöhung 1. Allgemein: die Erhöhung des Nominalkapitals eines Unternehmens.
2. Die...
Kapitalmarktzins Zinsniveau für langfristiges Kapital; durchschnittliche Effektivverzinsung...
Kassakurs Einheitskurs, der nur einmal in jeder Börsensitzung, gewöhnlich um 12.00 Uhr, bestimmt...
Kassamarkt Markt für Wertpapiere, Devisen und Waren, die nur im Kassegeschäft gehandelt werden.
Konjunktur Wirtschaftliche Entwicklung gemessen an der Auslastung der volkswirtschaftlichen...
Konvertierbar (Konvertibilität) Meist spricht man von „frei konvertierbar“, das bedeutet übersetzt: „in seiner...
Konvertierung Umwandlung, änderung der Bedingungen von Schuldverschreibungen.
Krise Zusammenbruch der Wirtschaftstätigkeit eines Unternehmens, einer Branche, einer...
Kupon Zur Aktie gehörendes Wertpapier (Dividendenschein), auf dessen Vorlage die Dividende gezahlt...
Kurs Jeweiliger Börsenpreis eines Wertpapiers, der sich aus Angebot und Nachfrage ergibt. Wird der...
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) Gibt an, ob der Kaufpreis einer Aktie im Verhältnis zur Dividendenzahlungen billig (niedriges...
Lead-Manager Auch Konsortialführer. Steht in engem Kontakt mit dem Emittenten, leitet das Konsortium und...
Leitwährung Währung mit weltweiter Bedeutung, mit der im Welthandel abgerechnet wird und die andere...
Leverage-Effekt Der Leverage- Effekt ist auch als Hebelwirkung bekannt. Im Optionsgeschäft bezeichnet er das...
Limit Preisgrenze beim Auftrag zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren.
Liquide Zahlungsfähig; die Liquidität eines Unternehmens ergibt sich aus dem Verhältnis der...
Long Position Mit dem Kauf eines (noch) nicht in Besitz befindlichen Wertpapiers hat der Käufer eine Long...
M-DAX Die nach den dreißig DAX- Werten weiteren siebzig umsatzstärksten Aktienwerte.
Mantel Wertpapierurkunde der Aktie oder Anleihe, wird durch den Bogen (siehe dort) ergänzt.
Marge Spanne zwischen An- und Verkaufskursen und zwischen Zinssätzen, auch Differenz zwischen...
Market Maker Marktteilnehmer, der verbindliche Angebots- und Nachfragepreise stellt und damit für...
Market Making Kursstellung und Handel durch spezialisierte Händler.
Mergers & Acquisitions Vermittlung von Käufen und Verkäufen von Unternehmen oder Unternehmensteilen.
Mid Caps Aktien von Unternehmen mit einer mittelgroßen Marktkapitalisierung.
Mitgliedstaaten Staaten, die die Europäische Union bilden. Der Begriff „teilnehmende“ Mitgliedstaaten...
Mortgage Backed Securities Durch Hypothekenforderungen gedeckte Wertpapiere.
Nachemission Ausgabe von Wertpapieren zu denselben Bedingungen wie bei der vorangegangenen Emission.
Naked Warrants Optionsscheine, die ohne gleichzeitige Emission einer Optionsanleihe begeben werden. Dabei...
Namensaktie Eine auf den Namen des Inhabers ausgestellte Aktie. Die Eigentümer werden in das Aktienbuch...
Nebenwerte Für gewöhnlich verbergen sich hinter diesen Aktien kleinere Unternehmen oder solche, die...
Nennkapital Anderer Begriff für Grund- oder Stammkapital.
Nennwert Derjenige Betrag, der auf einer Aktie aufgedruckt ist. Definiert den Anteil, mit welchem der...
Nettokurs Bei der Emission festverzinslicher Wertpapiere der Verkaufskurs abzüglich der Bonifikation an...
Neuemission Siehe Emission. Ein Unternehmen, das bis dahin noch nicht an der Börse notiert wurde, gibt...
Nikkei Index der Börse Tokio.
Nominalzins Auf den Nennwert bezogener Ertrag eines Wertpapiers.
Nonvaleurs Bezeichnung für wertlose oder wertlos erscheinende Effekten.
Notierung Feststellung und Veröffentlichung der ermittelten amtlichen Kurse.
Obligation 1. Teilschuldverschreibung
2. Schuldschein
Obligo Verpflichtung, Verbindlichkeit.
Offshore-Fonds Investmentfonds, die aus steuerlichen Gründen oder um den üblichen Aufsichtsbestimmungen...
Offshore-Märkte Internationale Finanzplätze mit besonders günstigen Standorteigenschaften, vor allem...
Open Interest Zahl der nach einer Börsensitzung nicht glattgestellten Kontrakte.
Option Berechtigt zum Kauf (Call) oder Verkauf (Put) z.B. von Aktien zu festgelegtem Kurs und Zeitpunkt,...
Optionsanleihe Anleihe mit Zusatzrechten; Schuldverschreibungen eines Emittenten mit einem befristeten Bezugsrecht...
Optionsgeschäft Börsentermingeschäft, in dem der Käufer einer Option das Recht erwirbt, vom...
Order Kundenauftrag zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren an der Börse; wird der Bank erteilt und...
Outperformance Bezeichnung für die im Vergleich zu einer anderen Aktie oder einem Index bessere...
Over the Counter (OTC) Wörtlich übersetzt: „über den Schalter“. Mit OTC werden Geschäfte in...
Parität In der Bedeutung der gleiche Ausdruck für Wechselkurs, also das Wertverhältnis zweier...
Pensionsgeschäft Verkauf von Wertpapieren oder Forderungen mit der Verpflichtung zum Rückkauf zu einem im...
Performance Trifft Aussagen über die Rendite- Risiko- Relation einer Anlage. Kann in Kennzahlen oder...
Portfolio Auch Portefeuille. Die gesamten Anlagen eines Investors. Kann sich aus verschiedenen Anlageobjekten...
Portfolio-Management Steuerung der Zusammensetzung von Wertpapiersdepot, im weitesten Sinn die ...
Private Placement Aktien- oder Anleiheemission, die ohne öffentliche Ausschreibung direkt bei ausgewählten...
Prolongation Verlängerung der Fälligkeit von Krediten einschließlich Wechseln im...
Prospekt Bericht, der für die Beurteilung eines Wertpapiers wesentliche Angaben enthält und vor...
Protektionismus Außenhandelspolitik, die inländische Produzenten durch Zölle und...
Publikumsgesellschaften Aktiengesellschaften, die im Besitz einer großen Anzahl von Aktionären sind.
Put Verkaufsoption mit dem Recht, in der Zukunft pro Option eine bestimmte Menge eines Finanzobjektes,...
Quant Funds Der Begriff stammt aus den USA und beschreibt Aktienspezialitätenfonds, deren Manager mithilfe...
Quotenaktien Aktien, die nicht auf einen bestimmten Nennbetrag lauten, sondern auf einen bestimmten Anteil an...
Quotierung Zulassung eines Wertpapiers zum offiziellen Handel an der Börse.
Ratenanleihe Anleihe, die in jährlichen, nachschüssigen Raten von gleicher Höhe getilgt wird.
Rating Bonitätsbewertung hinsichtlich des Risikos in Wertpapieranlagen. Die bekanntesten Agenturen, die...
Remittent Wechselnehmer.
Remote Access Fernzugang von Börsenteilnehmern zu einer Börse in einem anderen Land. Oft gehört...
Rendite Jährlicher Ertrag eines Wertpapiers, angegeben in Prozent des Kaufpreises, unter Einbeziehung...
Rentabilität Jährlicher Ertrag eines Wertpapiers, angegeben in Prozent des Kaufpreises, unter Einbeziehung...
Renten So genannt, da die Zinserträge und Auszahlungstermine sich wie regelmäßige Renten...
Rentenanleihe Staatsanleihe ohne Tilgungszwang, das heißt, der Staat verpflichtet sich lediglich zur...
Rentenfonds Gehört zu den Investmentfonds, siehe dort. Bei den Rentenfonds wird das Geld der Anleger in...
Rentenmarkt Börsenhandel mit festverzinslichen Wertpapieren wie z.B. Staats-, Kommunal- oder...
Rentenwerte Sammelbegriff für alle festverzinslichen Wertpapiere. Auch sie werden an den Börsen...
Repartierung Zuteilung, Rationierung; Recht des Maklers, vorliegende Aufträge im Börsenhandel nur...
Repo-Geschäft Rückkaufsvereinbarung bei Wertpapiersgeschäften; Wertpapierpensionsgeschäft.
Reservewährung Währung, die von den Zentral- und Notenbanken vieler Länder neben Gold als...
Rezession Nicht ausgelastete Kapazitäten und hohe Arbeitslosigkeit sind typisch für diese Phase des...
Roll-over-Kredite Finanzierungsform, die vor allem am Euro- Markt üblich ist. Roll- over- Kredite sind...
Rücklagen Kapitalreserven; neben den für Aktiengesellschaften vorgeschriebenen gesetzlichen...
Same Day Settlement (SDS) Anwicklungszyklus im elektronischen Wertpapierhandel, wobei noch am Tag der Auftragserteilung eine...
Schlusskurs Letzter während der Börsenstunden für ein bestimmtes Papier mit fortlaufender...
Schuldverschreibung Urkunde, in der sich der Aussteller den Inhabern gegenüber zur Rückzahlung der geliehenen...
Secondary Offering Aktien von bereits an der Börse zugelassenen Unternehmen werden erneut öffentlich zum...
Securities and Exchange Commission (SEC) Oberste Wertpapier- und Börsenkommission der USA, gegründet 1934. Beaufsichtigt den...
Securitisation Zertifizierung, Verbriefung. Forderungen werden handelbar gemacht, indem sie papiermäßig...
Shareholder Value Amerikanischer Bergriff für die Wert- bzw. Profitsteigerung zugunsten der Inhaber und...
Short Position Durch Verkauf eines (noch) nicht in Besitz befindlichen Wertpapiers hat der Verkäufer eine...
Small Caps Aktien von Unternehmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung.
Sorten Auch Valuta; ausländische Münzen und Banknoten, die sich im Besitz von Inländern...
Spekulation Geschäft, das in der Erwartung eines nicht sicher kalkulierbaren Gewinns abgeschlossen wird....
Spezialwerte Aktien aus bestimmten Branchen, z.B. Transport und Maschinenbau. Grundsätzlich sind...
Spin-off Ein Unternehmensteil wird durch Ausgliederung abgespalten; Buy-out oder Neugründung einer...
Splitting Ein Splitting (Stock Split) stellt ein wichtiges Instrument zur Steuerung des Aktienkurses dar,...
Spot Price Aktueller (Tages-)Kurs eines Wertpapiers oder Rohstoffs.
Spread Dieser Begriff beschreibt verschiedene Zusammenhänge: die Differenz zwischen zwei...
Squeeze-out Squeeze- out ist der Begriff für die Möglichkeit, einen sehr kleinen Rest von...
Stagflation Stagflation ist ein aus den Begriffen Stagnation und Inflation zusammengesetztes Wort zur...
Stagnation Konjunkturphase, in der das Wachstum des realen Bruttosozialproduktes zum Stillstand gekommen oder...
Stammeinlage Der Beteiligungsanteil eines Gesellschafters am Stammkapital einer GmbH.
Stammkapital Nominalkapital einer GmbH, das sich aus der Summe aller Stammeinlagen der Gesellschafter der GmbH...
Standard & Poors 500 US- Aktienindex, der mehr Werte als der Dow Jones berücksichtigt und deshalb wegen des...
Standardwerte Aktien, die hohen Umsatz und breite Streuung aufweisen und z.B. in Deutschland vom DAX erfasst...
Stimmrecht Mit ihm nimmt der Inhaber von Stammaktien auf der Hauptversammlung Einfluss auf die zu fassenden...
Stock Im angelsächsischen Sprachraum Bezeichnung für Aktie. Inhaber von Aktien heißen...
Stock-Options-Plan Mit diesem Beteiligungsmodell wird üblicherweise dem Management die Option eingeräumt,...
Strike Price Basispreis, Ausübungspreis im Optionsgeschäft.
Stripped Bonds Anleihen, bei denen der Zinskupon getrennt vom Kapital gehandelt werden kann.
Swaps Tauschtransaktionen, eine Alternative zu direkten Finanzierungen (Anleihe, Festsatzkredit) an den...
Tafelgeschäft Wertpapiere (effektive Stücke) werden direkt am Bankschalter erworben und vom Anleger selbst...
Talon Erneuerungsschein. Wird bei der Ausgabe einer Aktie zusammen mit den Dividendenscheinen (Kupons)...
Taxe Kursschätzung, wenn wegen fehlender Marktbewegung kein Kurs ermittelt werden konnte.
Telefonhandel Form des Wertpapierhandels, der außerhalb der Börse stattfindet und zum ungeregelten...
Termingeschäft Waren-, Devisen-, und Effektengeschäft, bei denen die Lieferung bzw. Abnahme und Bezahlung der...
Terminkurs Kurs für Handel mit Waren, Dienstleistungen oder Wertpapieren. Die Lieferung oder Abnahme...
Terminpapiere Zum Terminhandel an der Börse zugelassene Wertpapiere.
Tilgungsanleihe Anleihe, die gemäß den Emissionsbedingungen (meist zum Nennwerte) zurückzuzahlen...
Track Record Leistungsnachweis; die bisherige Erfolgsbilanz z.B. einer Bank, eines Vermögensverwalters,...
Tranche Teilpaket einer Wertpapieremission. Bedeutet, dass nicht alle Aktien eines Unternehmens...
Treasury Bills (T-Bill) Es handelt sich um kurzfristige Wechsel, mit denen sich die US- Regierung verschuldet. Die Scheine...
Ultimo Letzter offizieller Börsentag im Monat oder Jahr.
Underlying Bezugswert, Basiswert, häufig gebraucht im Optionshandel.
Underwriting Die Konsortialmitglieder verpflichten sich gegenüber dem Emittenten, einen bestimmten Betrag...
Unnotierte Werte Wertpapier, die nicht in den amtlichen Börsenhandel einbezogen sind.
Value-at-Risk-Konzept Mit diesem Verfahren werden Verlustpotentiale aus Preisänderungen der Handelsposition...
Venture Capital Wagnissignal; Beteiligungskapital für wachstumsträchtige, eher kleine und...
Vinkulierte Namensaktie Sonderform der Namensaktie. Ein Eigentümerwechsel bedarf hier der Zustimmung der...
Volatilität Maß für die Schwankungsstärke eines Wertpapierkurses innerhalb eines bestimmten...
Vorzugsaktie Aktien ohne Stimmrecht, jedoch mit anderweitigen Vorteilen wie z.B. Mindestdividenden oder...
Währungspolitik Staatliche Maßnahmen mit der Zielsetzung, eine Volkswirtschaft mit Zahlungsmitteln und...
Wandelanleihe Schuldverschreibung eines Emittenten mit einem befristeten Bezugsrecht auf Aktien, wobei das...
Wandelobligation Anleihe, die innerhalb einer festgelegten Frist zu festen Bedingungen gegen eine Aktie des...
Wechsel Urkunde, die in ein Zahlungsversprechen dokumentiert, eine verbriefte Schuld.
Wechselkurs Auch Devisenkurs, Parität, Austauschverhältnis zwischen zwei Währungen, Preis einer...
Weiche Währungen Währung, die unter Abwertungsdruck steht und/ oder der Devisenbewirtschaftung unterliegt....
Wertpapier Urkunde über Vermögensrechte, die an den Besitz dieser Urkunde gebunden sind.
Wiederanlage Erträge z.B. aus Investmentfonds werden nicht ausgeschüttet, sondern verbleiben im Fonds...
Window Dressing Die Bilanz wird durch Transaktionen verschönert, diese werden in Hinblick auf einen...
Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) 1992 offiziell durch den Maastrichter Vertrag ins Leben gerufen, umfasst die WWU jene Länder...
Yield Curve Zinsertragskurve, spiegelt die Rendite von Anleihen in Abhängigkeit von der Endfälligkeit wider.
Zahlungsbilanz Zusammenfassung und systematische Darstellung, aller ökonomischen Transaktionen zwischen In-...
Zeichnung Kauf eines Wertpapiers im Rahmen einer Neuemission.
Zeichnungsangebot Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren. Es wird in der Presse veröffentlicht und gibt...
Zentralbank Bank der Banken, wickelt den Zahlungsverkehr zwischen den Banken ab und dient den Kreditinstituten...
Zero Bond Anleihe, bei der der Emittent keine laufende Verzinsung ausschüttet, sondern dem Wert des Papiers...
Zusatzaktie Siehe Berechtigungsaktie.

L&S-DAX

DAX 12.574,50 -0,22%
Eröffnungskurs: 09:00 Uhr
Schlusskurs: 20:00 Uhr
Aktualisierungsintervall: Alle 15 Minuten.