Sie befinden sich hier: boersenpoint.de > Börsenblog > Finest Invest – Immobilien in Dresden mit Expertenhilfe

<< zurück
13.11.2017 06:46 Age: 65 days
Autor: Martin Brosy

Finest Invest – Immobilien in Dresden mit Expertenhilfe

Kommentieren

Finest Invest GmbH – der Immobilienvermittler aus Dresden kann mit langjähriger Erfahrung und einer umfassenden Betreuung für seine Kunden aufwarten.


Der Traum der eigenen vier Wände ist überall in Deutschland zu einem Massenphänomen geworden. Dies gilt auch für Dresden, zumal die Stadt generell eine hohe Anziehungskraft besitzt und zu den Gegenden Sachsens gehört, in denen die Bevölkerungszahl deutlich wächst. Die Zahlen für den Immobilienmarkt in Dresden unterstützen diese Aussage, denn allein im Jahr 2016 ist nach einer Analyse der Ostsächsischen Sparkasse die Nachfrage nach Eigentumswohnungen um 7,8% gestiegen. Gerade in beliebten Stadtteilen wie Loschwitz, Blasewitz und auch der inneren Neustadt sind kaum noch ansprechende Objekte zu finden. Quadratmeterpreise von über 2.700 Euro sprechen dabei eine deutliche Sprache.

Eine solch schwierige Marktlage macht Immobilienexperten wie Uwe Wagner, den Geschäftsführer der Finest Invest GmbH, und sein Team umso wichtiger. Doch wie können Immobilienexperten bei der Suche nach passenden Objekten helfen, und welche Vorteile ergeben sich aus einer solchen Zusammenarbeit?

Welche Leistungen bieten die Immobilienexperten der Finest Invest GmbH?

Die Finest Invest GmbH aus Dresden ist ein Immobilienunternehmen, welches umfassende Leistungen rund um den Erwerb, den Verkauf, die Verwaltung und die Vermietung von Eigentumswohnungen zur Verfügung stellt. Mit über 20 Jahren Erfahrung stellen Uwe Wagner und sein Team geballte Branchenkompetenz und eine besondere Kenntnis der Dresdener Immobilienverhältnisse zur Verfügung. Doch was bedeutet dies im Einzelnen?

1.   Beratung – Bedarf definieren und Möglichkeiten ausloten

Der erste wichtige Bereich betrifft die Beratung von Interessenten. Wer sich für eine Eigentumswohnung interessiert, hat oft einen mehr oder weniger diffusen Wunsch nach den eigenen vier Wänden. In einer Vorberatung geht es darum, die eigenen Wünsche sehr konkret zu formulieren und daraus einen Bedarf abzuleiten. Dazu gehört neben anderen Aspekten auch die Beantwortung von Fragen:

  • Wie weit darf die eigene Wohnung von der Arbeitsstätte entfernt sein?
  • Wie viel Platz benötigt der Interessent?
  • Wird sich der Platzbedarf durch die Familienplanung eventuell in planbarer Zukunft erhöhen?
  • Welche Stadtviertel von Dresden sind für den Käufer besonders interessant?
  • Welche Ausstattungsmerkmale sollte die gewünschte Wohnung aufweisen?
  • Wie darf die direkte Umgebung aussehen (sehr urban oder eher im Grünen)?
  • Gibt es bestimmte Vorlieben in Bezug auf die Bauweise (Altbau, Neubau, Stockwerk)?
  • Soll die Immobilie eher zum Zwecke der Vermietung erworben werden?
  • Wie sehen die finanziellen Möglichkeiten generell aus?

Auf Basis solcher Fragestellungen können die Experten der Finest Invest GmbH zusammen mit den Interessenten eine Vorstellung und ein Konzept für die gewünschte Wohnsituation entwickeln. Dieses ist individuell und erleichtert somit später die Suche nach einer passenden Eigentumswohnung.

2.   Immobiliensuche – die passenden Objekte finden

Das mit dem Kunden erarbeitete Konzept verwenden die Experten von Finest Invest für die Suche nach einer passenden Eigentumswohnung. Dabei können Uwe Wagner und sein Team auf eine große Auswahl an Tob-Objekten zugreifen, die in vielen Fällen exklusiv vermarktet und somit online gar nicht erst angeboten werden. Natürlich beziehen die Experten hier auch die finanziellen Möglichkeiten des Kunden mit ein, um eine passende Lösung zu möglichst geringen Kosten realisieren zu können. Dabei stehen alle Teile Dresdens im Fokus, so dass letztlich in nahezu jeder Preisklasse entsprechende Eigentumswohnungen zu finden sind. Uwe Wagner und sein Team konnten bisher bereits 2.500 Mal Eigentumswohnungen an zufriedene Kunden vermitteln und arbeiten dabei stets nach dem Motto: Mit geringen finanziellen Mitteln das Beste herausholen.

3.   Immobilienfinanzierung – niedrige Zinsen realisieren

Die Finest Invest GmbH arbeitet mit einem Finanzierungspartner und namhaften Banken zusammen, um die gewünschte Eigentumswohnung zu möglichst günstigen Konditionen finanzieren zu können. Dazu gehört bereits im Vorfeld eine Analyse der finanziellen Situation von Interessenten.

Wie lässt sich die mögliche Finanzierungssumme ermitteln?

Der maximal zur Verfügung stehende Finanzierungsbetrag lässt sich aus den Einnahmen und Ausgaben der Interessenten ermitteln:

Einnahmen

z.B. Einkommen, Mieteinnahmen, Kapitaleinnahmen

abzüglich

Regelmäßige Ausgaben

z.B. Mietzahlungen, Nebenkosten, Energie, Telefon, Internet und Handy, Lebensmittel, Hygiene, Versicherungen, Hobbys

abzüglich

Notreserve

Nötiger Reservebetrag für wichtige Ersatzanschaffungen oder Reparaturen

ergibt

Mögliche Kreditrate

Tabelle 1: Berechnungsgrundlage für die Ermittlung der möglichen Kreditrate einer Immobilienfinanzierung

Ein konkretes Zahlenbeispiel (vereinfacht) macht dies noch klarer:

Art des Zahlungsstroms

Betrag pro Monat

Nettoeinkommen

2.500 Euro

Mietzahlung

550 Euro

Nebenkosten

120 Euro

Strom

80 Euro

Telefon und Internet

60 Euro

Lebensmittel und Hygiene

450 Euro

Versicherungen

60 Euro

Hobbys

80 Euro

Notreserve

150 Euro

Mögliche Kreditrate

950 Euro

Tabelle 2: Beispielrechnung für die verfügbare Kreditrate

Auf Basis der Kreditrate kann man in Verbindung mit den Konditionen sowie der anfänglichen Tilgung die maximal mögliche Kreditsumme errechnen. Das folgende Beispiel zeigt dies anhand eines Zinssatzes von 2% p.a. und einer anfänglichen Tilgung von ebenfalls 2%:

950 (maximale Kreditrate) x 12 Monate x 100 = 1.140.000

2% (Zinsen) + 2,0% (Tilgung) =                      4

Ergibt:

1.140.0     4 = 285.000 Euro

Mit einer Rate von 950 Euro lässt sich bei den Beispielkonditionen eine Finanzierungssumme von maximal 285.000 Euro realisieren. Der maximale Kaufpreis wird zusätzlich noch um das Eigenkapital des Kunden erhöht.

Welche Schritte werden bei der Immobilienfinanzierung noch vollzogen?

Die drei wichtigen Faktoren der Immobilienfinanzierung

Infografik: Wichtige Faktoren für die Auswahl der Immobilienfinanzierung. Infografikquelle: eignene Darstellung

Neben dem Ausloten der finanziellen Möglichkeiten eines Immobilienkäufers ist es natürlich auch wichtig, weitere wichtige Faktoren in Bezug auf die Baufinanzierung zu beachten. Dazu gehören vor allem:

  • Möglichkeit von Sondertilgungen: Sollten Immobilienkäufer in naher Zukunft weitere Zahlungen erhalten oder nebenbei Geld ansparen können, sind Sondertilgungen eine interessante Möglichkeit. Sie erlauben es dem Kreditnehmer, zusätzliche Tilgungen vorzunehmen und somit Laufzeit zu verkürzen. Dies senkt wiederum die Gesamtkosten der Immobilienfinanzierung.
  • Länge der Zinsbindung: Die Zinsbindung beschreibt den Zeitabschnitt, innerhalb dessen die Zinsen auf dem zu Beginn vereinbarten Niveau verbleiben. Bis zum Ablauf der Zinsbindung kann der Kreditnehmer das Darlehen jedoch auch nicht vorzeitig kündigen. Die Zinsbindung sollte sich daher immer nach dem jeweiligen Zinsniveau richten. Bei niedrigem Zinsniveau sind lange Zinsbindungsfristen sinnvoll, während bei hohem Zinsniveau eine kurze Zinsbindung mit der Hoffnung auf künftig sinkende Zinsen die bessere Wahl darstellt.
  • Anfängliche Tilgung: Die anfängliche Tilgung stellt den Betrag dar, den der Kreditnehmer im ersten Jahr sicher tilgen möchte. Durch die Konstruktion vieler Immobilienkredite als Annuitätendarlehen steigert sich die Tilgung bei gleichbleibender Rate, weil immer nur auf die Restschuld Zinsen fällig sind. Da diese jeden Monat fällt, vermindert sich somit auch der Zinsanteil der Rückzahlungsrate mit jeder Zahlung. Eine hohe anfängliche Tilgung sorgt letztlich zwar für eine höhere Rückzahlungsrate, jedoch verkürzt sich dadurch die Laufzeit. Dies führt wiederum zu deutlich niedrigeren Finanzierungskosten.

Diese Beispiele zeigen, dass es auch in puncto Immobilienfinanzierung einen großen Abstimmungsbedarf gibt. Die Experten der Finest Invest sorgen zusammen mit ihrem Finanzierungspartner dafür, dass Interessenten letztlich einen Baukredit erhalten, der voll und ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und sie finanziell nicht überfordert.

Hinweis: Da Eigentumswohnungen deutlich geringere Kaufpreise aufweisen als ganze Häuser, lassen sich bereits ab Beträgen von 200 Euro pro Monat interessante Wohnträume realisieren.  

4.   Betreuung beim Wohnungserwerb – stetige Begleitung für mehr Sicherheit

Der Kauf einer Immobilie ist auch abseits der Finanzierung kein unkompliziertes Unterfangen. Deshalb stellen Immobilienexperten wie das Team der Finest Invest GmbH eine große Hilfe dar. Die Betreuung umfasst dabei unter anderem folgende Aspekte:

  • Ablaufplanung: Die einzelnen Schritte des Kaufvorgangs werden im Vorfeld intensiv geplant und besprochen. Somit weiß der Kunde stets, an welchem Punkt im Gesamtprozess er sich befindet.
  • Immobilienbesichtigung: Es folgen Besichtigungen möglicher Objekte, so dass der Interessent sich ein genaueres Bild von seiner künftigen Wohnumgebung machen kann. Darüber hinaus lässt sich auf Basis der Besichtigungen später die Entscheidungen für das gewünschte Objekt treffen.
  • Vertragscheck: Der Kaufvertrag der Eigentumswohnung wird unter die Lupe genommen und dem Kunden genau erklärt. Auf diese Weise bleibt nichts unverborgen, so dass Interessenten auch die Bedeutung komplizierter Fachbegriffe verstehen.
  • Begleitung zum Notartermin: Da für einen Immobilienerwerb stets ein Notar zur Bezeugung und für die Änderungen im Grundbuch benötigt wird, ist ein solcher Termin unausweichlich. Bei Bedarf begleiten die Experten der Finest Invest GmbH ihre Kunden zum Notartermin und sorgen für ein Gefühl der Sicherheit.

Durch diese intensive Betreuung gelingt es der Finest Invest GmbH, den Kunden maximale Transparenz beim Immobilienkauf zu bieten. Darüber hinaus lassen sich Unsicherheiten beseitigen, die bei so großen Transaktionen fast zwangsläufig auftreten. Der Käufer weiß stets einen starken Partner an seiner Seite und braucht sich keine Sorgen um die einzelnen Schritte im Kaufprozess zu machen.

5.   Vermietung einer Eigentumswohnungkeine lästige Formalität für Vermieter

Wer seine Eigentumswohnung als Kapitalanlage anschafft, möchte damit natürlich Mieteinnahmen generieren. Auch hier ist die Finest Invest GmbH behilflich, in dem sie sich um die Vermietung der Wohnung kümmert. Dies schließt die Suche nach passenden Mietern ebenso ein wie die Gestaltung des Mietvertrags. Somit müssen sich die Käufer nicht mit lästigen Formalitäten herumschlagen und können sich stattdessen um wichtigere Dinge in ihrem Leben kümmern.

6.   Hausverwaltung – Vermittlung leistungsfähiger Hausverwaltungen

Wenn Vermieter sich nicht um alle Formalitäten rund um die Immobilie selbst kümmern möchten, benötigen sie eine Hausverwaltung. Die Finest Invest GmbH hat Kontakte zu leistungsfähigen und zuverlässigen Hausverwaltungen und vermittelt diese bei Bedarf. Eine Hausverwaltung kümmert sich dabei unter anderem um diese Aspekte:

  • Berechnung und Verwaltung der Mieteinnahmen
  • Anpassungen der Miete bei automatischen Regelungen (Staffelmiete/ Indexmiete)
  • Erstellung der Nebenkostenabrechnung
  • Beauftragung und Bearbeitung von Versorgungsleistungen (Abfall, Wasser, Heizung)
  • Auf Wunsch Hausmeisterservice (Instandhaltung, Wohnungsabnahmen)

Möchte sich der Vermieter einer Eigentumswohnung also nicht selbst auf die Suche nach einer entsprechenden Hausverwaltung begeben, kann er die Vermittlung in die Hände der Finest Invest GmbH legen. Uwe Wagner und sein Team sorgen auch in diesem Bereich dafür, dass der Kunde seinen eigenen Arbeitsaufwand minimieren kann.

Immobilie verkaufen – mit der Finest Invest GmbH kein Problem

Das Immobilienunternehmen aus Dresden fungiert auch als Ankäufer von Eigentumswohnungen. Dies hat für potenzielle Verkäufer einige besondere Vorteile:

  • Geringerer Arbeitsaufwand: Für den Kunden entfällt der Aufwand, eine Verkaufsanzeige schalten und mit potenziellen Käufern sprechen zu müssen. Die Finest Invest GmbH kauft die Immobilie und kümmert sich somit um die nötigen Formalitäten.
  • Erfahrener Geschäftspartner: Durch die langjährige Erfahrung der Experten in der Finest Invest GmbH verläuft die Abwicklung schnell und ohne böse Überraschungen.
  • Faire Preise: Das Unternehmen kennt die Marktlage genau und kann somit tatsächlich marktgerechte Preise bieten. Auf diesem Weg müssen sich Wohnungsverkäufer nicht mit deutlich unterdurchschnittlichen Preisen zufriedengeben.

Wer also seine Eigentumswohnung verkaufen möchte, findet mit der Finest Invest GmbH in Dresden einen wichtigen Partner. Das Unternehmen erwirbt nach eigener Aussage Eigentumswohnungen in einer Größe zwischen 50 und 250 Quadratmetern. Darüber hinaus müssen diese entweder relativ neu errichtet oder entsprechend saniert worden sein.

Was spricht aktuell für den Kauf einer Immobilie?

Ob als eigener Wohntraum oder als Geldanlageobjekt – Immobilien sind aktuell äußerst beliebt. Dies hat verschiedene Gründe, von denen die niedrigen Zinsen für Bau- und Immobilienfinanzierungen definitiv die wichtigste Ursache darstellen dürften:

Zeitpunkt

Durchschnittlicher Bauzins

Januar 2010

4,08%

Januar 2011

3,75%

Januar 2012

3,54%

Januar 2013

2,80%

Januar 2014

2,87%

Januar 2015

2,15%

Januar 2016

2,00%

Januar 2017

1,82%

Tabelle 3: Durchschnittliche Bauzinsen der letzten Jahre, Quelle: Bundesbank

In den letzten 7 Jahren haben sich die durchschnittlichen Bauzinsen also mehr als halbiert. So günstig war es bisher noch nie, eine Immobilie zu erwerben. Die hohe Nachfrage nach Objekten in begehrten Lagen ist zudem selbst auch ein Argument dafür, am Immobilienmarkt tätig zu werden. Steigt die Nachfrage weiter, dürften auch die Preise entsprechend anziehen, was eine Wertsteigerung verspricht.

Warum ist mittlerweile Vorsicht angesagt?

Vor dem Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung ist jedoch mittlerweile die Vorsicht ein guter Berater. Die Preise laufen gerade in begehrten Lagen etwas aus dem Ruder. Aus diesem Grund sollten Interessenten genau hinschauen, ob sich ein entsprechendes Investment auch langfristig lohnt. Sollte der Boom im Immobilienbereich nämlich einmal zu Ende gehen, kann dies sonst starke Werteinbußen mit sich bringen. Ein genauerer Objektcheck ist deshalb unerlässlich. Umso besser, wenn Käufer dabei einen starken Partner mit viel Erfahrung an ihrer Seite haben.

Fazit

Die Finest Invest GmbH gehört in Dresden zu den Immobilienunternehmen mit besonders viel Expertise, Erfahrung und Kenntnis des Marktes. Wer also eine Immobilie in Dresden und Umgebung erwerben möchte, findet dort ein umfangreiches Angebot und wird zudem über den gesamten Kaufprozess hinweg begleitet. Die Betreuung verspricht ein hohes Maß an Transparenz, und es werden alle Schritte ausführlich besprochen sowie erklärt.

Quellen:

http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Preise-fuer-Haeuser-und-Wohnungen-in-Dresden-werden-weiter-steigen

www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Statistiken/Geld_und_Kapitalmaerkte/Zinssaetze_Renditen/S510ATHYP.pdf

IN EIGENER SACHE: Das neue Börsenmagazin DAS WACHSTUM erscheint bald. Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

Über den Autor (*)

Martin Brosy

Martin Brosy
Boersenpoint

Martin Brosy betreibt die Börsenplattform und das Börsenspiel www.boersenpoint.de . Mit dem Beginn seines BWL-Studiums 2009 fing Herr Brosy damit an Aktien und Devisen erfolgreich zu traden.
Als Chefredakteur von Boersenpoint veröffentlicht er täglich seine Gedanken zu interessanten Aktien und komplexen Volkswirtschaftlichen Zusammenhängen.

Loading Data ...

<< zurück
comments powered by Disqus

L&S-DAX

DAX 13.111,00 0,00%
Eröffnungskurs: 09:00 Uhr
Schlusskurs: 20:00 Uhr
Aktualisierungsintervall: Alle 15 Minuten.