Sie befinden sich hier: boersenpoint.de > Börsenblog > Ex-Tennisprofi Boris Becker wird Markenbotschafter

<< zurück
15.12.2016 19:09 Age: 101 days
Autor: Martin Brosy

Ex-Tennisprofi Boris Becker wird Markenbotschafter

Kommentieren

Die deutsche Tennislegende Boris Becker bekommt kurz nach der Trennung von Novak Djokovic eine neue Aufgabe. Für den Online-Poker-Anbieter partypoker.com, der zur Bwin.party digital entertainment plc gehört, dem weltweit größten börsennotierten Online-Gaming-Unternehmen im Bereich Sportwetten, Poker, Casino und Bingo, wird Boris Becker der neue Markenbotschafter. Die Freude über die Zusammenarbeit ist sowohl bei dem einstigen Tennis-Ass sowie beim Unternehmen zu spüren.


Boris Becker auf einem Gala-Abend

 

Bild: Boris Becker wird Markenbotschafter bei der Online-Poker-Seite partypoker.com. Bildquelle: Featureflash Photo Agency – 95836090 / Shutterstock.com

Auf die Trennung folgt die neue Aufgabe

Kaum schlägt die Nachricht über die Trennung zwischen der deutschen Tennislegende Boris Becker und dem aktuellen Weltranglistenzweiten Novak Djokovic etwas kleinere Wellen, da hat der Deutsche bereits die nächste Aufgabe vor Augen. Ab sofort wird Boris Becker Markenbotschafter für die führende Online-Poker-Seite partypoker.com.

Der Wechsel des erfolgreichsten deutschen Tennisspielers aller Zeiten vom grünen Tennisrasen zum grünen Pokertisch ist für partypoker.com Anlass genug, ab dem 06. Dezember eine Sonderaktion zu starten. Den Spielern stehen insgesamt vier mit 5.000 Dollar Preisgeld versehene Freeroll-Turniere zur Verfügung. Der Gesamtsieger aus diesen Turnieren bekommt die einmalige Gelegenheit und darf gegen Boris Becker live in einem Heads-up-Turnier um sagenhafte 25.000 Dollar pokern.

Auch nach dem Jahreswechsel profitieren die Online-Spieler von der Zusammenarbeit. Partypoker und Boris Becker veranstalten das „Millions-Turnier“, das mit einem garantierten Preisgeld von sechs Millionen Britischen Pfund den europaweit bisher höchsten Preispool bei einem Turnier stellt. Allein der Sieger des Turniers erhält ein Preisgeld in Höhe von einer Million Britische Pfund.

Die Teilnahme an diesem Turnier ist über zwei Wege möglich:

  • Die Spieler können sich einen Startplatz mit einem Buy-In von 550 Pfund sichern
  • oder sie kaufen sich bei dem Live-Event „Dusk Till Dawn“ ein, welches im April 2017 stattfinden wird.  

Partypoker ist einer der seriösen Online-Casino-Anbieter. Der riesige und stetig wachsende Online-Markt in den Bereichen Poker, Sportwetten und Casino wird leider auch immer wieder von Abzocker-Portalen geflutet. Die Zusammenarbeit zwischen dem deutschen Ex-Tennisstar und partypoker.com ist aber auch ein Zeichen für Seriosität.

Zudem ist es nicht das erste Mal, dass Boris Becker am Pokertisch als Markenbotschafter Platz nimmt. Bereits in den Jahren 2007 bis 2013 war er für den Online-Poker-Anbieter PokerStars aktiv und verdiente damit kolportierte 1,3 Millionen Euro pro Jahr. Schon damals gab es Werbeclips für das Online-Poker mit Becker. Außerdem spielte er Turniere auf der EPT-Tour sowie Veranstaltungen im Poker-Mekka Las Vegas. Über die Rückkehr an den grünen Tisch freut sich die Tennislegende sichtbar.

Große Freude über die Zusammenarbeit

Der sechsmalige Grand-Slam-Sieger Boris Becker zeigte unverhohlen seine Vorfreude über die Rückkehr an sein zweitliebstes Grün: „Wie früher auf dem Tenniscourt bin ich auch am Pokertisch ein starker Gegner und sehr gespannt darauf, mich mit anderen Spielern international zu messen. Poker habe ich vor langer Zeit gelernt und weiß, dass es ein Spiel ist, indem Können und Durchhaltevermögen entscheidend sind. Ich hoffe, meine Erfahrung vom Tennisplatz zu meinem Vorteil nutzen zu können. Partypoker hat einige Weltklasse-Turniere geplant, ich freue mich auf die Partnerschaft und darauf, online sowie live auf dem Partypoker MILLIONS-Turnier spielen zu können.“

Ebenso positiv der Zusammenarbeit gegenüber eingestellt zeigte sich der Group Head von Partypoker, Tom Waters: „Boris ist einer der weltweit bedeutendsten Sportler. Seine mentale Stärke und sein Willen zu gewinnen machen ihn zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten am Poker-Tisch und ich bin mir sicher, er wird das Können der anderen Spieler am Tisch testen. Für 2017 haben wir geplant, unser Pokerangebot in Deutschland zu erweitern und ich bin begeistert, dass Boris Becker hierfür unser Markenbotschafter ist.“

Sammelbecken für Online-Casinos

Partypoker wurde im Jahr 2001 gegründet und gilt als Pionier im Online-Poker-Bereich. Partypoker legt bei seiner Unternehmensphilosophie besonderen Wert auf:

  • Die Sicherheit der Spieler
  • Einen vertrauenswürdigen Ruf
  • Ein großes Pokerangebot
  • Sichere Ein- und Auszahlungen
  • Faire Gebühren

Der Online-Poker-Gigant gehört zur Bwin.party digital entertainment plc. Es ist das weltweit größte börsennotierte Online-Gaming-Unternehmen mit den Angebotssparten Sportwetten, Poker, Casino und Bingo. Die extreme Marktdominanz ist durch die Fusion von bwin und PartyGaming im März des Jahres 2011 entstanden. Das börsennotierte Mutter-Unternehmen GVC Holdings besitzt zudem mit zahlreichen Firmen und Marken einen Großteil der bekannten Online-Casino-Anbieter. Es ist eine Art Sammelbecken für Online-Casinos.

Partypoker ist sicherlich eines der Aushängeschilder und beherbergt jeden Tag tausende von Online-Pokerspielern und veranstaltet rund um die Uhr Turniere und Cash-Games. Pokerveranstaltungen im realen Leben kommen ebenso immer häufiger vor, wie zum Beispiel bei der „World Poker Tour“. Besondere Turniere, wie die mit Boris Becker, erregen zusätzliche Aufmerksamkeit.

Verändertes Image

Dass ausgerechnet Boris Becker wieder als Markenbotschafter für ein großes Pokerunternehmen auftritt, liegt wohl hauptsächlich an seinem veränderten Image. Der einstige Skandalträger, der nahezu jede Woche auf den Titelbildern der Klatsch-Magazine zu sehen war, schaffte es, seinen sehr angekratzten Ruf in den letzten Jahren wiederherzustellen.

Das lag zum einen an den fehlenden Skandalen aus seinem Privatleben, in dem er jetzt schon seit mehreren Jahren glücklich wieder mit seiner Frau Lilly Becker zusammen ist, zum anderen aber vor allen Dingen an seiner ernstzunehmenden und sehr erfolgreichen Rückkehr in seinen geliebten Tennissport als Trainer des serbischen Tennisstars Novak Djokovic.

Die zu Beginn von der Öffentlichkeit und Kritikern noch mit Argusaugen begutachtete Zusammenarbeit trug schnell Früchte. Boris Becker schaffte es, dem Serben zu sechs Grand-Slam-Titeln und zur Spitze der Weltrangliste zu verhelfen. Die fehlenden Skandale und der sportliche Erfolg halfen Boris Becker so zu einem Imagewandel, der sich nun, trotz der Trennung von Djokovic, in seinem Ansehen niederschlägt. 

Infografik zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland

 

Bild: Fußball ist nicht nur weltweit sondern auch in Deutschland die beliebteste Sportart. Bildquelle: eigene Darstellung

IN EIGENER SACHE: Das neue Börsenmagazin DAS WACHSTUM erscheint bald. Hier können Sie sich kostenlos anmelden.

Über den Autor (*)

Martin Brosy

Martin Brosy
Boersenpoint

Martin Brosy betreibt die Börsenplattform und das Börsenspiel www.boersenpoint.de . Mit dem Beginn seines BWL-Studiums 2009 fing Herr Brosy damit an Aktien und Devisen erfolgreich zu traden.
Als Chefredakteur von Boersenpoint veröffentlicht er täglich seine Gedanken zu interessanten Aktien und komplexen Volkswirtschaftlichen Zusammenhängen.

Loading Data ...

<< zurück
comments powered by Disqus

L&S-DAX

DAX 12.078,00 0,00%
Eröffnungskurs: 09:00 Uhr
Schlusskurs: 20:00 Uhr
Aktualisierungsintervall: Alle 15 Minuten.