Sie befinden sich hier: boersenpoint.de >  Aktie

Chart

  • Intraday
  • Woche
  • Monat
  • Jahr
  • 5 Jahre
  • 10 Jahre

Unternehmensmeldungen

Zeit Datum Nachricht
14:54 19.01.2018 KWS SAAT-Aktie: Wachstumsstrategie gedeiht - Aktienanalyse
12:18 19.01.2018 DGAP-DD: KWS SAAT SE
12:12 19.01.2018 DGAP-DD: KWS SAAT SE
07:36 17.01.2018 DGAP-Vorabbekanntmachung: KWS SAAT SE
07:36 17.01.2018 DGAP-Vorabbekanntmachung: KWS SAAT SE
11:00 08.01.2018 DGAP-DD: KWS SAAT SE
10:51 08.01.2018 DGAP-DD: KWS SAAT SE
10:42 08.01.2018 DGAP-DD: KWS SAAT SE
10:36 08.01.2018 DGAP-DD: KWS SAAT SE
10:24 19.12.2017 DGAP-Kapitalmarktinformation: KWS SAAT SE

Firmenbeschreibung KWS SAAT AG INHABER-AKTIEN O.N.

KWS SAAT SE

Die KWS SAAT SE gehört zur deutschen Biotechnologiebranche. Das Unternehmen mit Sitz in Einbeck gehört zu den weltgrößten Herstellern von Saatgut. KWS SAAT ist international aktiv. Seit 2006 gehört die Aktie des Unternehmens in den SDAX.

Geschichte und Meilensteine

Saatguthersteller wie KWS SAAT SE setzen heute auch auf Forschung und Entwicklung. Die Unternehmensgeschichte beginnt Mitte des 19. Jahrhunderts – mit einer Zuckerrübenfabrik. Inzwischen unterhält man Geschäftsbeziehungen in mehrere Dutzend Länder.

KWS SAAT SE – Meilensteine der Unternehmensgeschichte:

  • 1838: Die Zuckerrübenfabrik Kleinwanzleben wird gegründet.
  • 1856: Matthias Christian Rabbethge übernimmt die Aktienmehrheit der Zuckerrübenfabrik. Damit wird der Grundstein für die spätere KWS SAAT gelegt.
  • 1864: Die Rabbethge & Giesecke OHG wird zum Betreiber der Zuckerrübenfabrik.
  • 1920: Das Unternehmen richtet sich neu aus. Die Zucht von Getreide, Futterrüben und Kartoffeln gewinnen für die RAGSI GmbH an Bedeutung.
  • 1945: Das Kriegsende geht am Unternehmen nicht spurlos vorbei. Aus Kleinwanzleben siedelt man nach Einbeck und baut den Betrieb hier wieder auf.
  • 1955: KWS stellt sich auf eine breite Basis. Neben Mais gehören auch Raps und andere Pflanzen zum Saatzuchtprogramm des Unternehmens.
  • 1990: Das Unternehmen kehrt zurück. Man erwirbt eine Zuchtstation in Kleinwanzleben.
  • 1999: Es kommt zur Umfirmierung – die KWS SAAT AG entsteht. Die Zeichen stehen auf Wachstum.
  • 2003: Die Bedeutung der Auslandsumsätze legt weiter zu und erreicht inzwischen 70 Prozent.
  • 2006: Die Aktie des Unternehmens schafft den Aufstieg in den SDAX.
  • 2012: Aus der Zuckerrübenfabrik ist ein Unternehmen mit 60 Tochtergesellschaften/Beteiligungen geworden.

Bilderstrecke "KWS SAAT SE":

Panorama von Einbeck

Bild: Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Einbeck, Quelle: Igor Marx – 327113285/shutterstock.com

Saatgut pflanzen

Bild: Zum Kerngeschäft der KWS SAAT SE gehört die Produktion von Saatgut, Quelle: Singkham – 270972311/shutterstock.com

Geschäftsfrau arbeitet mit Paperchart

Bild: Die KWS SAAT SE ist an der Börse kein Neuling, Quelle: iJeab – 306414620/shutterstock.com

Kursticker

Bild: Die KWS SAAT SE ist an der Börse kein Neuling, Quelle: iJeab – 306414620/shutterstock.com

comments powered by Disqus

L&S-DAX

DAX 13.111,00 0,00%
Eröffnungskurs: 09:00 Uhr
Schlusskurs: 20:00 Uhr
Aktualisierungsintervall: Alle 15 Minuten.